Canada, ich komme! Ein Jahr Work and Travel.

Bald ist es soweit. Genauer gesagt, heute in einem Monat! Genau dann lande ich in Vancouver. Das alleine wäre kein Grund einen Post darüber zu schreiben, es sei denn ich wäre so aufgeregt und voller Vorfreude vor einem Urlaub. Gut, aufgeregt bin ich und Vorfreude ist auch da, aber das auch mit Grund! Ich werde schließlich ein Jahr in Canada bleiben. Für ein Jahr breche ich hier meine Zelte in Deutschland ab, um sie in Canada aufzubauen. Was mich dort erwartet? Ich weiß es nicht. Was ich mir dadurch erhoffe? Ich weiß es nicht. Was ich dort so vorhabe? Ich weiß es nicht. Aber ich freue mich darauf!

Ein Jahr Work and Travel? Wieso nicht!

Work and Travel ist nur was für Abiturienten? Nein, ganz sicher nicht. Natürlich will man mit Anfang 20 raus in die Welt, weg von den Eltern, endlich auf eigenen Beinen stehen, Abenteuer erleben und dafür bietet sich ein Work and Travel super an. Man ist mit der Schule fertig, fühlt sich frei, unabhängig und einem steht die ganze Welt offen. Man will noch etwas erleben, bevor man berufstätig wird. Aber nicht nur 20-jährige wollen die Welt sehen! Nicht nur mit 20 will man reisen und ein anderes Land, andere Kulturen erleben. Mit Anfang 30 ist man dafür nicht zu alt, no way! Was ist denn schon ein Work and Travel? Man reist und arbeitet, damit man noch mehr reisen kann. Dafür gibt es keine Altersgrenze. Jedenfalls sollte es das nicht, denn eigentlich kann man nur durch Reisen seinen Horizont erweitern und lernen kann man in jedem Alter. Wir sind schließlich keine Roboter, die, nachdem sie in den Berufsalltag eingestiegen sind, nur noch funktionieren müssen. Wir sind und bleiben Menschen. Menschen, die in einer Welt leben, die sie auch kennen lernen sollten.

Ist ein Work and Travel mit 30 mutig?

Wieso ist es mutiger, wenn man mit Anfang 30 für ein Jahr ins Ausland geht, statt mit Anfang 20? Schließlich hat man mehr Lebenserfahrung, man weiß wie man sich durch das Leben schlagen kann, weil man schon einige Schicksalsschläge hinter sich hat. Man ist nicht mehr so leichtsinnig und naiv. Okay, mit 20 hat man sozusagen nichts zu verlieren, weil man gerade erst mit der Schule fertig geworden ist. Man ist noch nicht in den Fängen von Ausbildung, Uni, Beruf …
Trotzdem finde ich, dass es auch mit 20 mutig ist alleine für ein Jahr ins Ausland zu gehen. Wahrscheinlich ist es sogar noch mutiger, weil man womöglich das erste Mal im Leben die Geborgenheit des Elternhauses verlässt. Ich bin in den letzten 10 Jahren 4 x umgezogen, davon waren 3 Umzüge jeweils in eine neue Stadt. Ich war alleine in Leipzig für mein Studium, bin dann alleine nach Braunschweig gezogen und vor 3 Jahren dann alleine nach Hannover. Ist das nicht mutig? Doch, das ist es. Na gut, alle Städte liegen in Deutschland und es war nie weit nach Hause, trotzdem war ich auf mich alleine gestellt. D.h. ich kenne die Situation, ich weiß von mir, dass ich damit klar kommen werde, dass ich es schaffen werde und da ist es egal, dass ich jetzt in ein anderes Land ziehe. Ich muss mich „nur“ an das neue Land gewöhnen, weil ich mich darauf verlassen kann, dass ich weiß, wie ich mit der Situation klar komme alleine irgendwo anzukommen. Wenn man gerade mit der Schule fertig ist, weiß man nicht, wie es ist alleine in eine andere Stadt zu ziehen, sich alleine durchzuschlagen und sich alleine ein neues Leben aufzubauen. Und wenn man das dann noch in einem fremden Land macht, dann finde ich es mutig!
Ist es mutig, weil man seinen festen Job aufgeben muss? Nein. Einen Job kann man immer finden. Das sollte kein Grund sein nicht zu reisen. Ist es mutig, weil man dann eine Lücke im Lebenslauf hat? Eine Lücke ist doch nicht! Schließlich sammelt man Erfahrung und man ist nicht untätig. Auch wenn man vielleicht nicht in seinem gelernten Beruf arbeitet, lernt man trotzdem weiter dazu und kriegt weitere Qualifikationen. Es ist also nicht mutiger, als in anderen Altersklassen.

Warum denn eigentlich Canada?

Ganz ehrlich? Ich weiß es nicht. Es hätte auch jedes andere Land werden können. Neuseeland wäre z.B. großartig und irgendwann will ich da auch hin! Aber Neuseeland ist nun mal das Backpacker Land und jeder, der ein Work and Travel machen will, geht dorthin. Also irgendwie langweilig (oh je bitte nicht falsch verstehen, Neuseeland ist ganz ischer nicht langweilig!) Australien wäre auch großartig. Ehrlich gesagt, bin ich sogar am Überlegen mir noch das Visum für Australien zu holen und nach meinem Canada Aufenthalt Down Under zu gehen. Wieso eigentlich nicht? Vielleicht mache ich es sogar. Canada hat mich aber mit seiner unglaublich schönen Landschaft überzeugt. Ich glaube, das ist genau das, was ich momentan brauche. Mehr Natur, mehr Weite, mehr Freiheit. Außerdem kann ich dann auch endlich meine Verwandten besuchen, denen ich schon seit ca. 6 Jahren verspreche endlich mal vorbei zu kommen. Trotz der einzigartigen Weite, die Canada zu bieten hat, gibt es auch wunderschöne, sehr moderne Städte. Auch wenn ich noch nicht in Canada bin, bereue ich es nicht, dass ich mich für dieses Land entschieden habe!

In einem Monat ist es also soweit. Bis dahin gibt es noch so viel zu erledigen. Aber ich zähle jetzt schon den Countdown runter.

Was hält dich davon ab jetzt eine längere Reise zu machen?

Advertisements

Veröffentlicht von

cantgowithout

What is there to tell about me? I am a vegan girl who loves to travel. I am vegan since a couple years now and that change made me love to cook. I love healthy food, I love self made food and I love to try new things. But the most importend thing to me is traveling! I like to explore new places, meet new friends and struggle with the travelerˋs life. In 2016 I quit my 9-5 job and went to Canada. I fell in love with that country, but I also realized that traveling is the thing I want to do. I hope I can take you with me on my journey and maybe you will get addicted to that wanderlust-feeling as well. Follow me on Instagram @cantgowithout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s